Service

FAQ – Fragen und Antworten

Hier finden Sie die Antworten zu vielen Fragen rund um den Online-Ticketverkauf

Der Be­such der Hallen­bä­der und Saunen ist nur für Per­so­nen mit einem negativen Test­ergebnis, für voll­stän­dig geimpf­te oder nach­weis­lich ge­ne­se­ne Per­so­nen mög­lich (sog. 3G-Regel). Für den Ein­lass sind ein Per­so­nal­aus­weis so­wie einer der fol­gen­den Nach­weise bereit zu hal­ten:

  • Aktuelles, negatives Testergebnis (PCR-Test, der maximal 48 Stunden vor Bad­besuch vorge­nommen wurde oder Antigen-Schnelltest, der vor maximal 24 Stunden von medizinisch geschultem Personal vorge­nommen wurde), mit einer perso­nalisierten Bescheinigung in Papier­form oder digital.
    Bitte beachten Sie, dass keine Selbst­tests zugelassen sind!
  • Impfpass oder digitaler Nachweis zur Über­prüfung des vollständigen Impf­schutzes (ab 14 Tage nach abschließender Impfung).
  • Im Fall einer überstandenen COVID-19 Infektion: Nachweis des positiven PCR-Test­ergebnisses, welches mindestens 28 Tage alt und nicht älter als sechs Monate ist.

Ab einer stabilen 7-Tage-Inzidenz von unter 35 in Nürnberg entfällt die Testpflicht.

Kinder unter 6 Jahre sind von der Testpflicht befreit!

Schüler*innen, die regelmäßigen Testungen im Rahmen des Schulbesuchs unterliegen, sind von den Testnachweisforderungen befreit. Schüler*innen, die sich auf diese Ausnahme berufen, müssen deren Voraus­setzungen glaubhaft machen (z.B. durch Vorlage eines aktuellen Schülerausweises).

Die Ausnahme von den Testerfordernissen für Schüler*innen gilt auch in den Ferien.

Bei Problemen mit der Buchung, wenden Sie sich bitte an unsere Hotline 030/270019810. Diese ist täglich von 08:00 Uhr bis 17:00 Uhr erreichbar.

Kinder unter 6 Jahren unterliegen nicht der Testpflicht.

Für Kinder ab dem 6. Geburtstag muss ein negatives Corona-Testergebnis beim Zutritt ins Bad vorgelegt werden.

Schüler*innen, die regelmäßigen Testungen im Rahmen des Schulbesuchs unterliegen, sind von den Test­nach­weis­forderungen befreit. Schüler*innen die sich auf diese Aus­nahme berufen, müssen deren Voraussetzungen glaubhaft machen (z.B. durch Vorlage eines aktuellen Schülerausweises).

Die Ausnahme von den Testerfordernissen für Schüler*innen gilt auch in den Ferien!

Ihr Online-Ticket berechtigt Sie, das je­wei­lige Bad inner­halb des ge­buch­ten Öffnungs­zeiten­fensters zu be­su­chen. Bitte beachten Sie, dass der letzte Zutritt ins Schwimmbad nur bis 60 Minuten vor Ende des Zeitslots möglich ist, danach schließt die Kasse. Am Ende des Öffnungs­zeiten­blocks müssen alle Gäste das Bad ver­las­sen, damit eine Zwischen­reinigung und Des­in­fek­tion durch­ge­führt wer­den kann.

Sie kön­nen ein Schwimm­bad in meh­re­ren Zeit­fen­stern täg­lich be­su­chen, müs­sen hier­für aller­dings auch je­weils für je­des Öffnungs­zeiten­fen­ster eine Bu­chung vor­neh­men und erneut den ent­spre­chenden Eintritts­tarif be­zah­len. Am Ende des Zeit­fen­sters muss auch in die­sem Fall, das Schwimm­bad zwi­schen den Zeit­fen­stern ver­las­sen wer­den, damit eine Zwischen­reinigung und Des­in­fek­tion durch­ge­führt werden kann.

Sie kön­nen sieben Tage im Voraus Ihre Tickets buchen.

Auf­grund der er­höh­ten Schutz­maß­nah­men und Hygiene­vor­schrif­ten sind die täg­li­chen Besucher­zahlen be­grenzt.

Pro Zeit­fenster dür­fen sich im Lang­wasser­bad 90 und im Süd­stadt­bad 150 Bade­gäste befinden. In den Saunen im Süd­stadt­bad und Lang­wasser­bad dürfen sich 60 Sauna­gäste pro Zeit­fenster gleich­zei­tig aufhalten.

Im Katzwang­bad sind 80 Bade­gäste gleich­zeitig zuge­lassen; es gibt keine Zeit­slots. In der Sauna des Katz­wang­bades sind es 40 Per­sonen.

Im Nordostbad dürfen sich pro Zeitslot 110 Personen aufhalten.

Ja, Sie können in folgenden Bädern an der Kasse Karten für Ihren gewünschten Zeit­slot und Ihr gewünschtes Bad kaufen:
Eine Verkaufs­­stelle für Bür­ge­rin­nen und Bür­ger ist im Süd­stadt­bad, Allers­­ber­ger Staße. 120 und Langwasserbad, Bres­lauer Straße 251, im Kassen­­be­reich ein­­ge­­rich­tet.
Der Ver­kauf findet Mon­tag bis Frei­tag je von 12.30 Uhr bis 14.30 Uhr statt. Der Zu­gang er­folgt über den Haupt­­ein­gang.
Im Nordostbad können ab dem 20.09.2021 täglich von 13:30 Uhr bis 15:30 Uhr (außer donnerstags) ebenfalls Tickets erworben werden.

Wir bitten zu beachten, dass bei der Online-Ticket Vorverkaufs­stelle nur Bar­zahlung möglich ist und ein Karten­verkauf außerhalb der o. g. Verkaufs­zeit nicht möglich ist.

Sofern es Ihnen möglich ist, bitten wir Sie jedoch, die Online-Ticket­buchung zu nutzen. Somit vermeiden Sie Warte­zeiten und erhöhtes Besucher­aufkommen am Kassen­bereich.

Eine Verkaufs­stelle für Bür­ge­rin­nen und Bür­ger ist im Süd­stadt­bad, Allers­ber­ger Staße. 120 und im Langwasserbad, Breslauer Straße 251, im Kassen­be­reich ein­ge­rich­tet. Der Ver­kauf findet Mon­tag bis Frei­tag von 12.30 Uhr bis 14.30 Uhr statt. Der Zu­gang er­folgt über den Haupt­ein­gang.
Im Nordostbad, Elbingerstraße 85, können ab dem 20.09.2021 täglich von 13:30 Uhr bis 15:30 Uhr (außer donnerstags) Tickets erworben werden.

Wir bitten zu beachten, dass bei der Online-Ticket Vorverkaufsstelle nur Barzahlung möglich ist und ein Kartenverkauf außerhalb der o. g. Verkaufszeit nicht möglich ist.

Nein, zur Zeit können diese Kurse leider nicht stattfinden.

Nein, das geht leider nicht.

Aufgrund der eingeschränkten Besucherzahlen kann nur die tatsächlich im Vorfeld gebuchte Lokalität dann auch besucht werden. Nur so kann gewährleistet werden, dass die zugelassene Anzahl der Gäste eingehalten wird.

Ja, Gut­scheine können wieder an den Kassen erworben werden.

Gutschein­karten werden für den Kauf eines Tickets an der Kasse ange­nommen.

Schlemmerblock- und Sauna­führer­gutscheine können derzeit leider nicht eingelöst werden.

Die Mehrwert­karten (10er- und 20er-Coins) sowie Halbjahres­karten können wieder einge­löst werden. Dies ist aus­schließlich über die Kassen an den Vor­verkaufs­stellen (Südstadt­bad, Langwasser­bad und ab dem 20. September Nordost­bad) möglich, wo der jeweils gewünschte Zeit­slot vor Ort zu buchen ist.

10+1-Karten und 20er-Karten sind zeit­lich un­be­grenzt gültig.

Ja, dies ist mög­lich. Halb­jahres­karten­be­sitzer mit einer Geltungs­dauer über den 02.11.2020 (Tag der Schlie­ßung aller Bä­der) hinaus, müs­sen ein Online­ticket bu­chen. Am Ein­gang ist die Halb­jahres­karte und ein Licht­bild­aus­weis vor­zu­le­gen. Die Halb­jahres­karte ver­län­gert sich um den Zeit­raum der Gültig­keit der Karte, die in die Schließungs­zeit der Bä­der ab dem 02.11.2020 fallen.

Wichtiger Hinweis:
Die Halbjahreskarte muss vor dem ersten Schwimmbadbesuch an der Kasse verlängert werden.

Ja. Halb­jahres­karten können wieder an den Kassen in unseren Hallen­bädern erworben werden.

Folgende Zahlungsmöglichkeiten stehen für das Online-Ticket zur Verfügung:

Die Ein­ga­be und Über­mitt­lung aller per­sön­li­chen Da­ten, wie auch aller „Bezahl­daten“, er­folgt ver­schlüs­selt. Sie er­ken­nen die ver­schlüs­selte Seite an­hand der An­zei­ge eines "verschlossenen Schlösschens" in der Browser­leiste. Die Sicher­heit bei der Ein­ga­be Ihrer Bank­daten ist so­mit ge­währ­lei­stet.

Wenn Sie Ihr Ticket an einer der Vorverkaufskassen kaufen, bitten wir Sie, sich mit der LucaApp einzuchecken: Wir haben QR-Codes im Eingangsbereich der Bäder ausgehängt, damit Sie sich schnell, unkompliziert mit Ihrem eigenen Endgerät registrieren können.

Alternativ können Sie auch vor Ort ein Datenblatt mit Ihren Kontaktangaben ausfüllen und abgeben. Diese Angaben werden ausschließlich zum Zwecke der Nachverfolgung für die Dauer von vier Wochen aufbewahrt und anschließend datenschutzkonform vernichtet.

Das Online-Ticket ist be­schränkt auf den von Ihnen ge­wähl­ten Tag und gilt nur für das ge­buch­te Öffnungs­zeiten­fenster.

Nein, dies ist auf­grund der ange­gebenen Kontakt­angaben auf dem Ticket nicht mög­lich. Jedes Ticket ist an die Person, die beim Kauf einge­tragen, bzw. ange­geben wurde, gebunden.

Der Kauf kann auch nicht rück­gän­gig ge­macht werden. Wird das Ticket nicht für die einge­tragene Person ein­ge­löst, ver­fällt es er­satz­los. Es er­folgt kei­ne Rück­er­stat­tung der Eintritts­gebühr,

Nein, dies ist nicht mög­lich. Es er­folgt kei­ne Rück­er­stat­tung der Eintritts­gebühr,

Wir be­nö­ti­gen Ihren Na­men, Rechnungs­adresse, Ihre E-Mail-Adresse und optional eine Telefon­num­mer. Die Na­men wer­den er­fasst, falls in einem Bad ein Corona-Fall auf­tritt, damit die Kon­tak­te nach­voll­zo­gen wer­den kön­nen. Die Namen müs­sen in so einem Fall dem Gesund­heits­amt ge­mel­det wer­den.

Ihre Daten wer­den nach vier Wo­chen ge­löscht.

So­bald der Kauf be­stä­tigt wur­de, er­hal­ten Sie auch eine Bestätigungs­mail mit dem Ticket. Sollte die Mail nicht im Post­ein­gang zu fin­den sein, prü­fen Sie bit­te Ihren Spam-Ordner oder den Ordner namens "Junk-E-Mail". Dort wer­den Sie die Be­stä­ti­gungs­mail fin­den.

Für Nutzer von WEB.DE oder GMX: Überprüfen Sie bitte gegebenenfalls auch den Online-Spam-Ordner, falls sich die Mail nicht in Ihrem E-Mail-Programm finden lässt.

Hier finden Sie die am häufigsten gestellten Fragen rund um NürnbergBad.

Ja, der Eintritts­preis für das Schwimm­bad während des Kur­ses ist in der Kurs­gebühr ent­halten.

Die Halbjahreskarten, 10+1 Karten und 20er-Karten können in allen Bädern von NürnbergBad (Katzwang­bad, Langwasser­bad, Nordost­bad und Südstadt­bad sowie in den Freibädern West, Stadion und Naturgartenbad) genutzt werden.

Die er­mäßig­ten Ge­büh­ren gel­ten für Schü­ler und Stu­den­ten, In­haber eines Nürnberg-Passes, schwer­­be­hin­der­te Men­schen und Frei­­wil­lige im Sin­ne des Wehr­pflicht­gesetzes sowie Frei­­wil­lige im Sin­ne des Bundes- und Jugend­­frei­­wil­ligen­dienste­­gesetzes.

Telefonische Auskunft erhalten Sie unter 0911 231–2893 und, soweit vorhanden, auf unserer Internetseite unter „Offene Stellen“.