Volksbad

Die Umgestaltung der Rothenburger Straße

„RochusPark“ für Gostenhof wird 2. Eingang des Volksbades schmücken

In seiner Sitzung vom Donnerstag, 20. Juli 2023 hat der Stadtplanungsausschuss die Realisierung eines neuen Parks (Arbeitstitel „RochusPark“) nördlich des Rochusfriedhofs befürwortet. NürnbergBad wurde damit beauftragt, die Umsetzung im Rahmen des Umbaus des Volksbads zu übernehmen. Die N-ERGIE Aktiengesellschaft stellt hierfür Flächen zur Verfügung. In den nächsten Wochen werden die Weichen für die Finanzierung gestellt. Die Fläche befindet sich im Stadterneuerungsgebiet Weststadt, sodass Fördermittel aus verschiedenen Programmen gewährt werden könnten.

„Flächen entsiegeln, Freiräume schaffen – das muss unser Motto für Nürnberg sein. Was beispielsweise beim Quellepark funktioniert hat, wird nun im Bereich zwischen Rochusfriedhof, Volksbad und Südlicher Fürther Straße passieren: Eine bisher versiegelte Fläche wird begrünt und Freiraum für die Nürnbergerinnen und Nürnberger entsteht mit dem RochusPark. Gerade in Gostenhof herrscht ein Mangel an öffentlichen Grünflächen und Spielplätzen. Anliegende Bewohnerinnen und Bewohner sowie der Bürgerverein hatten bereits seit längerem auf die Defizite hingewiesen und Erholungs- sowie Bewegungsflächen gefordert“, so Oberbürgermeister Marcus König. „Mit dem Masterplan Freiraum und der Urbanen Gartenschau 2030 machen wir uns auf den kontinuierlichen Weg, Nürnberg grüner und klimafest zu gestalten. Der RochusPark ist ein weiterer Baustein hin zu mehr Grün und mehr Freiraum.“

„Durch das neue Regen- und Brauchwassermanagement des Volksbads können Teile der Anlage bewässert werden. Das rückwärtige Entrée des Volksbads wird neu gestaltet und bietet Besucherinnen und Besuchern zukünftig einen direkten Zugang von Westen her. Durch die Schaffung neuer Wegeverbindungen im Gelände werden Barrieren verschwinden und der Rad- und Fußverkehr im Quartier ausgebaut“ zeigt sich Bürgermeister und Bäderchef Christian Vogel begeistert.

„Die Ausweitung der grünen Flächen des Rochusfriedhofes mit einem öffentlichen Park ist eine enorme Verbesserung für Gostenhof. Gerade in einem stark wachsenden Stadtteil ist auch stark wachsendes Grün unbedingt nötig“, sagt Planungs- und Baureferent Daniel F. Ulrich. „Mit dem Umbau des Volksbads ergibt sich nun die Gelegenheit auch das Umfeld aufzuwerten und neue grüne Orte und Spielplätze zu schaffen.“

„Wir haben gerade viel Bewegung auf unserem Werksgelände – unter anderem durch die Baustelle Volksbad und den Abriss einiger in die Jahre gekommener Lagergebäude und einer Abstellhalle. Einen Teil davon stellen wir zur Realisierung des Parks zur Verfügung. Dass wir so zur Gestaltung einer lebenswerten Stadt beitragen können, freut uns sehr“, bekräftigt N-ERGIE-Vorständin Magdalena Weigel.

Die Fertigstellung des Parks ist für 2025 geplant.